Übersicht aller Fotos

Das Finale ist Geschichte… – Das Siegerteam steht fest…

In einem sehr, sehr spannenden schleswig-holsteinischen Finale setzte sich die Holstenschule aus Neumünster (Q1/Q2-Inf-AG) gegen die Oberschule zum Dom aus Lübeck (Q1p.1) durch und nahm den Pokal sowie den Siegerscheck über € 1.000,- mit nach Hause.

Auf Rang 3 kam das Otto-Hahn-Gymnasium, Geesthacht (Q1b-Inf-kt), auf Rang 4 die Gesamtschule Gießen Ost (13).
Gemeinsam auf Rang 5
– Gesamtschule Gießen Ost (12)
– Peter-Ustinov-Schule, Eckernförde (AG)
– Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden (MANOS Elbdampfer)
– Goetheschule, Wetzlar (TG Frank)

Glückwunsch an alle 8 Finalisten, Ihr habt Euch gegen die anderen 49 Teams durchgesetzt!

Spiele, Begegnungen und Ergebnisse gibt es auf der Wettkampf-Seite.

Im Beisein des Autors, Werner Hodel, des diesjährigen Spiels „Mississippi Queen“ wurden ferner die Stipendien und Sachpreise an herausragende Teammitglieder vergeben.

Der Schirmherr, Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, sendete eine Videobotschaft.

Das Finale, das erneut im CITTI-Park Kiel stattfand, war auch in diesem Jahr eine runde Sache. Moderiert wurde es in bewährter Manier von York Lange, unterstützt von Sören Domrös als Fachmann für das Spiel. Grußworte kamen von Silke Bromacher, Center-Managerin CITTI-Park Kiel, Herrn Ralph-Leonhard Schnell (Senior Programm Manager im Bereich IT der HSH Nordbank AG), Lutz Schlünsen (Abteilungsleiter Personalentwicklung / Ausbildung bei der Provinzial Nord Brandkasse).

Preise und Auszeichnungen wurden von  Dr. Wichmann (Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung) übergeben.

Den „Best-Teacher-Award“ erhielt Knut Dombergen vom RBZ Wirtschaft, Kiel. Er ist praktisch seit Beginn der Software-Challenge Germany mit Teams dabei.

Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern!